Upstream. Prospects Through Design

HyperWerk HGK FHNW zu Gast im Museum der Kulturen

Upstream. Prospects Through Design heisst das Jahresthema 2011/2012 am Institut HyperWerk, dem Institut für Postindustrial Design der HGK FHNW in Basel. Das Jahresthema ist eine inhaltliche Plattform, auf die sich vor allem die Diplomstudierenden beziehen. Für die Ausstellung der entstandenen Arbeiten konnte HyperWerk das Museum der Kulturen Basel gewinnen. Vorgestellt werden die Arbeiten vom 16. – 23.9.2012 in der von einem internationalen Team entwickelten Rahmeninszenierung, der mobilen Arbeitsplattform motoco.

Die Ausstellung Upstream. Prospects Through Design fragt nach veränderten Arbeitsbedingungen und Anforderungen an Gestaltungsarbeit in einer globalisierten Welt. Gezeigt werden die Diplomprojekte 2012 von Studierenden am HyperWerk, dem Institut für Postindustrial Design der HGK FHNW in Basel. Für die Studierenden standen hierbei Fragen zu neuen Wegen und Zielen von Gestaltung im Zeitalter der Globalisierung im Vordergrund. Dabei sollen Kriterien für eine gestalterische Praxis entwickelt werden, die der Förderung kultureller Vielfalt dient. In ihren Projekten haben sich die Studierenden mit Aspekten wie Erfahrungen des Fremden und Eigenen, Fragen interkultureller Zusammenarbeit oder auch mit Gestaltung als Conditio Humana auseinandergesetzt.


Anna Studer | Corinna Kammüller | Elie Kioutsoukis Fabian Frei | Fabian Zaehner | Gaspard Weissheimer | Jaime Oberle | Johanna Mehrtens | Jonas Gschwind | Lea Baltisberger | Michael Ochmann | Michel Winterberg | Niculin Barandun | Niku Alex Muçaj | Peter Bichsel Ronny Jäger | Ruben Salzgeber

 

Ausstellung Upstream. Prospects Through Design
16. – 23.9.2012, im Museum der Kulturen Basel


Vernissage 15.09.2012
ab 18.00 Uhr im Museum der Kulturen Basel


Öffentliches Colloquium 15.9.2012
10.15 – 14.00 Uhr, im Museum der Kulturen Basel
Unter anderem mit dabei Anna Schmid, Direktorin MKB | Kirsten Langkilde, Direktorin HGK | Regine Halter, Anka Semmig und Catherine Walthard, HGK Institut HyperWerk | Amandine Carrato und Sebastian Dittus, Agentur dia & co.

 

Mehr Infos unter upstream.hyperwerk.ch

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben